Deutsche Gesellschaft fuer Fettwissenschaft e.V.

Interaktiver Workshop:

Fett und Herz - Versuch einer Bestandsaufnahme

18.-19. Mai 2011, Frankfurt am Main

75 JahreFett wurde lange als negativ für das Herz angesehen. Neue Untersuchungen zeigen jedoch, dass der Ersatz von Kohlenhydraten durch Fett und  verschiedene Fettsäuren am Herzen günstige Wirkungen haben. Und immer mehr stellt sich heraus, dass sich die einzelnen Individuen aufgrund von angeborenen und erworbenen Stoffwechselstörungen unterschiedlich verhalten.
Aus diesem Grunde soll eine Bestandsaufnahme versucht werden. Nach Formulierung der offenen Fragen aus dem Bereich der Ernährungsfachkräfte, der Kommunikationsspezialisten, der Ärzte und der Industrie wird das heutige Wissen zur Bedeutung von Fett und Fettsäuren für das Herz zusammengefasst dargestellt. Abschließend wird praktisch aufgezeigt, wie sich unterschiedliche Ansätze an verschiedenen Patientengruppen wirksam umsetzen lassen.
Abschließend soll in einer allgemeinen Diskussion eine Empfehlung erarbeitet werden, welches und wie viel Fett für wen das Optimum bedeutet und wie dies in der Praxis umgesetzt werden sollte.


Wir würden uns sehr freuen, Sie zu diesem interaktiven Workshop begrüßen zu dürfen. 

WO Richter
Werner O. Richter
Institut für Fettstoffwechsel und Hämorheologie, Windach
Vorsitzener der DGF Fachgruppe "Fette in Ernährung und Gesundheit"


Programm

Mittwoch, 18. Mai 2011

12.00-13.00    Registrierung und Mittagsimbiss

13.00-13.15    Begrüßung

Heutiges Wissen und offene Fragen

13.15 - 13.55    aus Sicht der Ernährungsfachkraft, Monika Benecke (München)
13.55 - 14.35    aus Sicht des Kommunikationsfachmanns, Armin Grüters (Overath)
14.35 - 15.15    aus Sicht der Industrie, Michael Bockisch (Jesteburg)

15.15 - 15.45    Pause

15.45 - 16.25    aus Sicht des Arztes, Gunthard Goresch (Passau)

16.25 - 18.15    Wissenschaftlicher Stand zum Wissen über die Bedeutung von ungesättigten Fettsäuren (einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega-6), trans-Fettsäuren)
                        Werner O. Richter (Windach)

19.30               Gemeinsames Abendessen im Restaurant Vinum (optional buchbar)

Donnerstag, 19. Mai 2011

09.00 - 10.30    Wissenschaftlicher Stand zum Wissen über gesättigte Fettsäuren, Nicolai Worm (München)

10.30 - 11.00    Pause

11.00 - 12.30    Wissenschaftlicher Stand zum Wissen über Omega-3 Fettsäuren, Clemens von Schacky (Martinsried)

12.30 - 13.30    Mittagspause

13.30 - 14.30    Fett in der Ernährung zur  Behandlung von Patienten mit Fettstoffwechselstörungen, Gaby Hauber-Schwenk (Tübingen)

14.30 - 16.00    Optimale Fettzufuhr und Fettzusammensetzung für das Herz
                       Podiumsdiskussion

ZFLFortbildungspunkte

Anerkannt von der Zertifizierungsstelle für die Fortbildung von Lebensmittelchemiker
Bei Teilnahme können Sie sich von der ZFL
20 Fortbildungspunkte
(Veranstaltungscode 007700606)
gutschreiben lassen.




Frankfurt skyline daylight
Source: Wikipedia Author: dontworry
Frankfurt (zitiert von www.frankfurt.de)

Frankfurt am Main, die dynamische und internationale Finanz- und Messestadt mit der imposantesten Skyline Deutschlands. Dieses Bild verbinden viele Besucher mit der Mainmetropole. Doch die Stadt im Herzen Deutschlands und Europas hat noch weitere Facetten und vielseitige Kontraste zu bieten. Unweit der Hochhäuser finden Sie gemütliche Ebbelwoi-Kneipen und inmitten der geschäftigen Innenstadt immer wieder historische Sehenswürdigkeiten. Frankfurt ist nicht nur stolz auf den berühmtesten Sohn der Stadt, Johann Wolfgang von Goethe. Hier stehen auch der Kaiserdom und die Paulskirche, die Wiege der deutschen Demokratie.


Das Frankfurter Museumsufer ist einer der bedeutendsten Standorte für Museen in Deutschland und Europa. Durch dieses einzigartige Kulturangebot auf beiden Seiten des Mains genießt die Stadt einen exzellenten Ruf unter Kunstfreunden. Allein auf der südlichen Uferseite reihen sich neun Ausstellungshäuser wie auf einer Perlenschnur aneinander. Von westlicher in östlicher Richtung sind dies die renommierten Museen
  • Museum Giersch
  • Liebieghaus Skulpturensammlung
  • Städelsches Kunstinstitut / Städtische Galerie (Städel)
  • Museum für Kommunikation
  • Deutsches Architekturmuseum
  • Deutsches Filmmuseum
  • Museum der Weltkulturen / Galerie 37
  • Museum für Angewandte Kunst
  • Ikonen-Museum, Stiftung Dr. Schmidt-Voigt.
Direkt am gegenüberliegenden Mainufer liegen das Jüdische Museum und das Historische Museum mit dem Kindermuseum. Außerdem befinden sich auf beiden Uferseiten noch weitere Museen in unmittelbarer Nähe, z.B. die Schirn, das Archäologische Museum und das Museum für Moderne Kunst.
Frankfurt by night
Source: Wikipedia, Author: Thomas Wolf
Frankfurt, Fachwerkhaeuser
Source: Wikipedia, Author: Mylius
Der Römerberg diente seit dem 9. Jahrhundert für Märkte und Messen, Turniere und Feste, als Richtplatz und Ort von Kaiserwahlen und -krönungen. Als schönster Platz im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation galt er im 16. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammt auch der Gerechtigkeitsbrunnen in seiner Mitte..

Die Ostzeile des Römerbergs prägen die 1986 nach historischen Plänen neu erbauten Fachwerkhäuser. Ihre Namen erinnern an ihre große und stolze Vergangenheit: Auf den Großen Engel, wo man im 17. Jahrhundert Frankfurts erste Bank gründete, folgt der Goldene Greif, dann kommen die Häuser Wilder Mann, Kleiner Dachsberg, Großer und Kleiner Lauberberg. Den Abschluss bildet der Schwarze Stern unmittelbar neben der Alten Nikolaikirche.

Abendessen

Das Abendessen am 18. Mai 2011 findet im Restaurant Vinum, Kleine Hochstr. 9 statt und ist optional buchbar. Die untereinanderliegenden Kellergewölbe des Vinum-Weinkellers wurden 1893  von dem Inhaber der Weinkellererei Schulz & Wagner gebaut. Bis 1970 nutzte man die Räumlichkeiten zur Weinlagerung. 1990 wurde der Keller zur Weingaststätte umgebaut.
Preis: Euro 45,- (inklusive Getränke)
Der Weg vom Hotel zum Restaurant kann in 10-15 min zu Fuß bewältigt werden.

Anmeldung

Um sich zur Tagung anzumelden, folgen Sie bitte diesem Link zur Online-Anmeldung

Bitte stellen Sie dabei sicher, die Teilnahmebestätigung/ Rechnung als letzten Schritt auszudrucken.

Alternativ können Sie auch das Fax-Anmeldeformular ausfüllen und an die Gesschäftsstelle schicken.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Konferenzunterlagen werden am Tagungsbüro ausgegeben.

Teilnahmegebühren

Status  bis   15. April 2011danach
DGF/ Euro Fed Lipid Mitglieder Euro 190,-    Euro 240,-
Nichtmitglieder    Euro 230,-     Euro 280,-
Ernährungsberater, Studenten (DGF/ Euro Fed Lipid Mitglieder)     Euro 120,-      Euro 170,-
Ernährungsberater, Studenten  Euro 150,-      Euro 200,-

Im Preis enthalten sind die Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke.
Wir empfehlen Nichtmitgliedern, die Mitgliedschaft bei Anmeldung zu beantragen, um die Sonderkonditionen
für Mitglieder in Anspruch nehmen zu können. Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Nach Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Bei Online-Anmeldung drucken Sie Ihre Rechnung als letzten
Schritt selber aus. Bitte zahlen Sie den Rechnungsbetrag auf folgendes Konto:
Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft e.V.
Konto 4 934 507
Commerzbank AG, Frankfurt/Main
BLZ 500 800 00

Absagen

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 15.April werden 50 Euro für die Bearbeitung berechnet. Bei Rücknahme der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt oder Nichtteilnahme wird der komplette Rechnungsbetrag fällig. Ersatzteilnehmer können jederzeit ohne weitere Kosten benannt werden.
Sollte die Veranstaltung vom Veranstalter - aus welchen Gründen auch immer - abgesagt werden müssen, werden bereits gezahlte Gebühren in voller Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter sind ausgeschlossen.

Veranstaltungsort/ Unterkunft

nh

Die Tagung findet statt im NH Frankfurt City, Vilbeler Strasse 2, 60313 Frankfurt am Main


Lageplan

Ein Hotelzimmerkontingent ist unter dem Stichwort "DGF" bis zum 20. April 2011 abrufbar,
Zimmerpreise:  Euro 135,- Einzelzimmer/Nacht und Euro 159,- Doppelzimmer/Nacht
Beide Raten sind inklusive des nh Frühstücksbuffet "Break Fresh".
Für Zimmerreservierungen kontaktieren Sie bitte das Hotel direkt unter Tel: +49 69 710445780
oder per email: reservierungen@nh-hotels.com

Das NH Frankfurt City bietet eine ideale Lage im Zentrum von Frankfurt/Main. Es ist ein perfekter Ausgangspunkt zum Shoppen auf der Einkaufsstraße Zeil, die zu Fuß nur zwei Minuten entfernt ist, und zum Besuchen historischer Frankfurter Gebäude wie dem mittelalterlichen Römer, einem Wahrzeichen der Stadt. Die Museen im geschichtsträchtigen Viertel des Stadtteils Sachsenhausen sind allesamt bequem zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Bahnhof ist nur einen halben Kilometer vom Hotel entfernt. Das NH Frankfurt City ist ein hochwertiges 4-Sterne Hotel mit 256 höchst komfortablen Zimmern, darunter 8 Suiten und 11 Superior Zimmern.


Anfahrt

Mit dem Auto

Von Norden/Westen kommend (A5/A66):
Nehmen Sie die A5 bis zum Bad Homburger Kreuz. Fahren Sie auf die A661 in Richtung Frankfurt/Offenbach.
Nehmen Sie die Ausfahrt Frankfurt a.M./Friedberger Landstraße in Richtung Frankfurter Innenstadt.
Fahren Sie an der Friedberger Warte vorbei bis zum Friedberger Tor.
Biegen Sie in die Konrad-Adenauer-Straße ab. Biegen Sie nach 1 km in die Vilbeler Straße ab.
Die Hoteltiefgarage ist auf der linken Seite.

Von Süden/Osten kommend (A5):
Nehmen Sie von Süden kommend die A5 bis zum Darmstädter Kreuz. Folgen Sie der A5 in Richtung Hannover, Dortmund, Frankfurt. Wenn Sie das Kreuz Frankfurt West erreichen, bleiben Sie in der rechten Spur und fahren Sie in Richtung Frankfurt Stadtmitte/Messe.
Folgen Sie dieser Autobahn bis zum Opelrondell. Fahren Sie ab und fahren Sie dann in Richtung Frankfurt Stadtmitte/Congress Center.
Bleiben Sie in der rechten Spur und biegen Sie auf die Junghofstraße ab.
Fahren Sie nach 200 m auf die Neue Mainzer Straße und folgen Sie der Hochstraße.
Fahren Sie am Eschenheimer Turm vorbei und folgen Sie der Bleichstraße.
Biegen Sie nach rechts auf die Vilbeler Straße ab. Das Hotel liegt auf der rechten Seite.

Von Norden/Westen kommend (A5/A66)
Folgen Sie der A5 bis zum Bad Homburger Kreuz. Fahren Sie auf die A661 in Richtung Frankfurt/Offenbach.
Nehmen Sie die Ausfahrt Frankfurt a.M./Friedberger Landstraße in Richtung Frankfurter Innenstadt.
Fahren Sie an der Friedberger Warte vorbei bis zum Friedberger Tor.
Biegen Sie in die Konrad-Adenauer-Straße ab. Biegen Sie nach 1 km in die Vilbeler Straße ab.
Die Hoteltiefgarage ist auf der linken Seite.

Von Süden/Osten kommend (A5):
Nehmen Sie von Süden kommend die A5 bis zum Darmstädter Kreuz. Folgen Sie der A5 in Richtung Hannover, Dortmund, Frankfurt. Wenn Sie das Kreuz Frankfurt West erreichen, bleiben Sie in der rechten Spur und fahren Sie in Richtung Frankfurt Stadtmitte/Messe.
Folgen Sie dieser Autobahn bis zum Opelrondell. Fahren Sie ab und fahren Sie dann in Richtung Frankfurt Stadtmitte/Congress Center.
Bleiben Sie in der rechten Spur und biegen Sie auf die Junghofstraße ab.
Fahren Sie nach 200 m auf die Neue Mainzer Straße und folgen Sie der Hochstraße.
Fahren Sie am Eschenheimer Turm vorbei und folgen Sie der Bleichstraße.
Biegen Sie nach rechts auf die Vilbeler Straße ab. Das Hotel befindet sich auf der rechten Seite.

Mit dem Zug

Steigen Sie am Frankfurter Hauptbahnhof in die U4 in Richtung Seckbach oder die U5 in Richtung Preungesheim. Steigen Sie an der Haltestelle Konstablerwache aus. Das Hotel liegt 300 m weiter auf der linken Seite (ungefähr 8 min).

Mit dem Flugzeug

Sie können vom Flughafen aus ein Taxi in die Frankfurter Innenstadt nehmen (ca. 15 min.) oder mit der S-Bahn fahren (Linien S8 oder S9 in Richtung Hanau/Offenbach). Steigen Sie an der Haltestelle Konstablerwache aus. Das Hotel liegt 300 m weiter auf der linken Seite (ungefähr 35 min).

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF) e.V.
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt/Main
Telefon: 0 69/79 17-533
Fax: 0 69/79 17-564
E-Mail: info@dgfett.de

Zur Startseite